Zurück
Wahlkurs Physical Computing (Arduino)
 
Seit Jahren können am HCA-Gymnasium interessierte Kinder ab der 7ten Klasse Mikrocontroller programmieren lernen. Genauer gesagt werden im Wahlkurs Physical Computing selbstgeschriebene Programme auf die Experimentier- und Prototyping-Platine Arduino hochgeladen, auf der ein ARM-Prozessor die Befehle ausführt und die vielen digitalen und analogen Ein- und Ausgänge steuert. Die dabei eingesetzte Programmiersprache wurde einst speziell für die Arduino-Plattform entwickelt und ist der Sprache C oder auch Java sehr ähnlich. So ergänzen sich die im Informatikunterricht und im Wahlkurs erworbenen Programmierfähigkeiten gegenseitig. Damit das "computing" aber richtig "physical" wird, steuert der Arduino dann auf einem Steckbrett aufgebaute elektrische Schaltungen mit LEDs, Widerständen, Lichtsensoren, Druckknöpfen oder Motoren. Das alles ist nicht ganz einfach, aber sehr lehrreich und macht Spaß obendrein. Die Teilnehmer/innen kommen gern alle zwei Wochen am Freitagnachmittag zum Wahlkurs und basteln und programmieren geduldig an ihren Projekten. So entwickelt beispielsweise ein Team aus zwei Achtklässlern ein Quizspiel mit Antwortbuzzern, Infrarotfernbedienung und mehrfarbiger Anzeige. Wenn alles funktioniert, soll es zusammengelötet und in ein Gehäuse eingebaut werden.
CMS-Version 3.6.1
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!