Zurück
Handball
 
Im Kampf um den Einzug in das Bezirksfinale hatten alle drei angetretenen Kreissieger des Herzog-Christian-August-Gymnasiums die Nase vorn.
Die Regionalentscheidungen im Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" zwischen dem Sulzbacher HCA-Gymnasium und dem Neumarkter Willibald-Gluck-Gymnasium fanden in der Walter-Höllerer-Realschulturnhalle statt, die Rektor Pfeifer zur Verfügung gestellt hatte. Als Hausherr begrüßte er zusammen mit Kreis-und Bezirksschulobfrau für Handball, Bärbel Ströhl, die Mannschaften (Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2004 und jünger sowie Jungen der Jahrgänge 2002-2005), ihre Betreuer sowie Kampfrichter und Helfer.
Den Auftakt und Premiere hatten die jüngeren Buben, J IV. Da sie auf Kreisebene keinen Gegner hatten und die Hälfte des Teams reine Schulhandballer sind und daher auch noch nie in einer Dreifachhalle gespielt hatten, waren sie zu Beginn der Partie doch recht beeindruckt. Die Neumarkter Auswahl trat energisch auf und konnte alsbald einen Vorsprung von vier Toren erspielen (5:9). Nach einem Team-timeout kehrten die HCA- Buben schon gestärkter und mutiger zurück. Mit viel Kampfgeist, immer wieder angeführt von Marius Leibig und David Sehnke, konnten sie bis zur Halbzeit den Spielstand beinahe egalisieren (9:10).
Taktische Tipps und Aufmunterung in der Pause sowie ein Torwartwechsel brachten die HCA-Buben auf den richtigen Weg. In Abwehr wie im Angriff steigerte sich die Mannschaft. Mit einer starken kämpferischen Mannschaftsleistung übernahmen sie die Führung mit 12:11 und gaben sie nicht mehr ab. Letztlich gewannen sie hochverdient mit 21:16 Toren.
Es spielten: Leander Sollner(Tor), Tobias Luft (Tor, Feld); Marius Leibig(11/2),David Sehnke(8),Markus Seitz(1),Luca Seitz(1), Tizian Troisi, Tom Hajek, Jakob Friese, Malte Wenzl, Lars Maier; Betreuerin: Studiendirektorin Bärbel Ströhl.
Das Spiel der HCA- Mädchen war insgesamt geprägt von einer sehr guten, geschlossenen Mannschaftsleistung.Von Anfang an hatten sie das Heft in der Hand und landeten einen Kantersieg mit 25:4 Toren. Es spielten: Alina Meier(Tor); Mia Eichenmüller(8),Nina Tuchbreiter(7),Emma Röhrer(3),Antonia Roll(1), Alina Schmidt(1),Lilian Eichenmüller(1),Lucy Marquardt, Sara Rösch; Betreuer: Studienrat Ralph Huber.
Ein Nervenkitzel sollte dann nochmal das Spiel der "großen" Buben werden, J III/1. Die HCA-Auswahl war praktisch mit "links" in den Regionalentscheid eingezogen (wir berichteten : Kantersieg gegen Erasmus-Gymnasium).In der Partie gegen das WGG mussten sie schon beinahe bis an die Leistungsgrenze gehen. Zunächst ging die WGG-Auswahl in Führung (4:5), doch die HCA-Buben mit ihrer Spiel machenden Rückraumachse Sommer Sehnke Eichenmüller und Falk am Kreis hatten ihren Gegner alsbald im Griff. Ab dem 5:5 setzten sie konsequent ihre Spielabläufe um und auch die Nichtvereinshandballer fügten sich hervorragend ein. Zur Halbzeit stand es folglich 14:11 und es schien eine relativ entspannte Partie zu werden. Im zweiten Durchgang konnten die HCA-Jungs ihr Spiel zunächst fortsetzen und die Neumarkter mit mindestens drei Toren auf Abstand halten. Kurz vor Spielende ließen aber Kraft und somit Konzentration nach und diese Phase nutzten die "Gluckerer" mit ihrem "second wind". Tor um Tor holten sie auf, so dass es drei Minuten vor Spielende plötzlich nur noch 33:32 stand. Die Notbremse Team-timeout wurde gezogen. Noch einmal wurden alle Kräfte eingebracht und schließlich mit 35:33 Toren letztendlich der verdiente Sieg eingefahren. Es spielten: Toni Schall(Tor);Pascal Sommer(15/2),Simon Sehnke(7),Luca Eichenmüller(7),Adrian Falk(4),Lukas Schaller(1), Stefan Mutzbauer(1), Hendrik Huber Bastian Herbst; Betreuerin: Studiendirektorin Bärbel Ströhl
Bei der anschließenden Siegerehrung, zu der Rektor Pfeifer als auch StD Fiedler stellvertretend für HCA-Schulleiter OStD Meier gekommen waren, zeichnete Wettkampfleiterin Ströhl alle Teams mit Urkunden aus. Zudem überreichte sie den Mädchen und Jungen IV die begehrten Kreismeister-Sieger-T-Shirts, die von der Sparkasse Amberg-Sulzbach gestiftet werden. Sie bedankte sich bei den Schiedsrichtern Werner Guzik und Peter Eckl aus Amberg sowie den Kampfrichtern und Helfern und wünschte den Teams alles Gute für die anstehenden Bezirksmeisterschaften. Die J III/1 werden am 1. Februar nach Oberviechtach (Austragungsort) reisen, die Mädchen und Jungen IV werden in Sulzbach-Rosenberg (23.Februar) um den Oberpfalztitel kämpfen.
Frau Ströhl
CMS-Version 3.4.3 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!