Zurück
P-Seminar des HCA-Gymnasiums erhält Auszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
 
Über ein Jahr hatten sich die Teilnehmer des P-Seminars des HCA-Gymnasiums Sulzbach-Rosenberg und der Integrationsklasse für Flüchtlinge an der Berufsschule Sulzbach-Rosenberg regelmäßig getroffen. Auf dem Programm standen dabei gegenseitiges Kennenlernen und der Abbau von Hindernissen bei der Integration. Begleitet wurde das Projektseminar auf Seite der Berufsschule von Frau Ina Lehnerer und von Frauke Reiß für das Gymnasium. Begonnen hatte die Arbeit mit gemeinsamen Stadtrundgängen und Berichten über die jeweilige Kultur des Herkunftslandes. Im nächsten Schritt kamen gemeinsame Stunden in der Schulküche des Beruflichen Zentrums hinzu. Der Abschluss schließlich war die Erstellung eines gemeinsamen Kochbuches mit Rezepten zum Nachkochen, in dem sich jeder Teilnehmer kurz vorstellte und ein Rezept beisteuerte.

Da sich der Wettbewerb 2016/17 des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge dem Thema Flucht und Integration widmete, reichten die betreuenden Lehrkräfte ihre Berichte und ein Kochbuch dazu beim pädagogischen Landesbeirat des Volksbundes in München ein. Beim Schulfest des HCA-Gymnasiums Sulzbach-Rosenberg konnte nun Landrat Richard Reisinger die Auszeichnung und einen Scheck an die erfreuten Lehrkräfte und die Seminarteilnehmer überreichen. Richard Reisinger, selbst Vizepräsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, nutzte die Anwesenheit der zahlreichen Schüler und Eltern und stellte die Jugendarbeit des Volksbundes vor.

(Herr Nerb)
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!