Zurück
Untersuchung des anatomischen Aufbaus eines Schweineauges
 
In der neunten Klasse des bayerischen Gymnasiums gehört es im Biologieunterricht zum Lehrplan, sich mit den Sinnesleistungen und speziell der Leistung des Auges auseinanderzusetzen. In diesem Rahmen haben die Klassen 9B und 9C im Unterricht ein Schweineauge zur Untersuchung des anatomischen Aufbaus seziert. Die Schülerinnen und Schüler haben in Kleingruppen je ein Untersuchungsobjekt nach Versuchsanleitung präpariert und sich dabei Gedanken über die Funktionen der einzelnen Bestandteile des Auges gemacht.
Sie lernten hierbei nicht nur den Aufbau des Auges, sondern auch das biologische Arbeiten kennen. Mit dem Auge musste sehr behutsam umgegangen werden, da ein zu grober Vorgang beim Präparieren die einzelnen Bestandteile zerstören könnte. Dementsprechend vorsichtig waren die Jugendlichen beim Arbeiten. Diese Abwechslung im Biologieunterricht wurde von allen Beteiligten ausschließlich positiv aufgenommen und entsprechend motiviert und konzentriert waren die jungen Forscher bei der Sache. Nicht jeden Tag bekommen unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eine solche Erfahrung zu sammeln und das N von MINT im direkten Kontakt zu erleben.

(Herr Krüger)
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!