Zurück
Exkursion in die Frauenkirche nach Nürnberg
 
Zum Thema Kirchenbau im Mittelalter führte am 8.2.2018 die Schüler der siebten Klasse im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts und des Ethikunterrichts ein Ausflug nach Nürnberg.

Dort stand eine Führung in der Frauenkirche auf dem Programm. Frau Buck erklärte zunächst die Geschichte der Kirche, die im Jahr 1349 in Zusammenhang mit einem Pogrom an den Juden der Stadt auf dem Grund der vorher dort stehenden Synagoge von Kaiser Karl IV. errichtet wurde.

Erst seit der letzten Renovierung in den 1980er Jahren erinnern ein Davidstern im Altarraum, ein Tabernakel in Form einer Torarolle und andere Einrichtungsgegenstände an die Vertreibung und an die Verdrängung des jüdischen Gotteshauses durch die christliche Kirche. Bei der weiteren Erkundung des untypischen gotischen Gebäudes, das der Kaiserkapelle in Aachen nachempfunden ist, waren die Kaiserempore, der Treppenturm und die Außenbalustrade, von der aus jedes Jahr der Christkindlesmarkt eröffnet wird, weitere Besonderheiten der Führung.

(M. Birner)
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!