Zurück
Schüler der Klasse 5b unterstützen den Landesbund für Vogelschutz
 
Um die wichtige Arbeit des LBV vor Ort zu fördern und zu unterstützen, sammelten fleißige Schüler der Klasse 5b in der Woche vom 05. 11. März eifrig für den Erhalt unserer Natur. Die gesammelten Spenden ermöglichen dem LBV, Schutzprogramme für gefährdete Arten wie den Weißstorch, den Igel, den Feldhamster oder den Steinadler durchzuführen. Darüber hinaus richtet der LBV Schutzgebiete für seltene Tiere und Pflanzen ein. Im Landkreis Amberg-Sulzbach heißt das konkret, dass über 160 Hektar vom LBV betreut werden. Darunter befinden sich seltene Moore, Auenwiesen, Trockenrasen und Sumpfwälder. Besonders bekannt sind das Fledermaushaus in Hohenburg und die Grubenfelder Leonie bei Auerbach.

Durch den großen Einsatz der Schüler der Klasse 5b konnten insgesamt 632,62 für verschiedene Projekte gesammelt werden, die an den LBV weitergeleitet wurden. Besonders herausragende Sammelergebnisse konnten Lotta Neumann, Charleen Swisher und Johannes Pesold erzielen.

Auf dem Bild sind die fleißigen Sammler mit ihren Preisen zu sehen, die es als Anerkennung für das große Engagement für den Naturschutz und als kleines Dankeschön gab.

(Herr Hüttl)
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!