Zurück
Blinder als blind ist der Ängstliche: Die 9c hinter den Kulissen des „Biedermanns“
 
Im Rahmen des Deutschunterrichts beschäftigte sich die Klasse 9c zusammen dem Drama „Biedermann und Brandstifter“ von Max Frisch. Das 60 Jahre alte Stück, das im momentanen politischen Klima verblüffend aktuell wirkt, stand glücklicherweise auch auf dem Spielplan des Staatstheaters in Nürnberg. Die SchülerInnen waren so in der Lage, sich die zeitgenössische Interpretation ihre Klassenlektüre anzusehen.

Vor der Vorstellung nahmen sie an einer aufschlussreichen Führung durch die Gebäudekomplexe des Staatstheaters und der -oper teil und hatten so die Gelegenheit, sich hinter den Kulissen genauer umzusehen. Besonders beeindruckt zeigte sich die Klasse von den Ausmaßen und der Technik der Hauptbühne, der Maske sowie den endlos anmutenden Gängen des Kostümfundus.

In den Kammerspielen konnten die SchülerInnen das eigenwillige Bühnenbild begehen, das die restlichen Zuschauer am Abend nur von der anderen Seite aus bestaunen konnten, und bekamen so noch interessante Hintergrundinformationen zum Stück und der Umsetzung von Regisseur Christoph Mehler.

(Herr Voss)
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!