Zurück
Optimales, Traumhaftes Hochschulleben
 
Mit diesem Slogan hat sich die ostbayerische technische Hochschule Amberg-Weiden, kurz OTH (vormals HAW, Fachhochschule AM-WEN), den HCA - Schülerinnen der Q11 bei der MINToring – Veranstaltung im Rahmen des P – Seminars ( Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung) vorgestellt.

Larissa Koller, Luisa Kupillas und Natalie Scheufler vom Büro für Gender und Diversity stellten im November 2018 das MINT – Programm (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) der OTH an unserer Schule vor. Die Einrichtung möchte mit diesem Projekt unter anderem den Frauenanteil gerade in naturwissenschaftlichen Studiengängen erhöhen und Schülerinnen die „Angst vor Technik“, die scheinbar immer noch stark verwurzelt ist, nehmen.

Die drei Studentinnen, alle im 3. Semester und immatrikuliert an der Fakultät Maschinenbau und Umwelttechnik, stellten den künftigen Abiturientinnen die beiden Hochschulstandorte Amberg und Weiden vor. Während in Weiden die betriebswirtschaftlichen Fächer mit den Fachbereichen Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingeneurwesen beheimatet sind, finden sich in Amberg die beiden Fakultäten Elektro- und Informationstechnik sowie Maschinenbau / Umwelttechnik. Im Anschluss informierten Sie die Schülerinnen über die Inhalte des Projekts MINToring, von dem nicht nur weibliche Studierende, sondern auch bereits Schülerinnen der Oberstufe profitieren: Studentinnen als Mentorinnen begleiten die Mädchen bei Fragen rund ums Studium und nehmen sie mit zu Vorlesungen und workshops, wo sogenannte „soft skills“ trainiert werden.

In Teams von drei oder vier Schülerinnen erarbeitet die Mädchen anhand von Infomaterial Plakate zu den Studiengängen Medienproduktion/Medientechnik, Energietechnik/Energieeffizienz, Medizintechnik, Geoinformatik/Land, Mechatronik/digitale Automation sowie Bio- und Umweltverfahrenstechnik und stellten Studieninhalte und Berufsmöglichkeiten in der Gruppe vor.
Mit diesem Projekt erhielten die Schülerinnen einmal mehr die Möglichkeit, ihren berufskundlichen Horizont zu erweitern und neue Studiengänge kennen zu lernen.

Vielen Dank an die drei Studentinnen vom Büro für Gender und Diversity für die informative Veranstaltung.

OStRin S. Merkl
CMS-Version 3.5.1
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!