Zurück
Rhetorikkünstler bei der Arbeit – Teilnahme des HCAs am Regionalfinal im Wettbewerb "Jugend debattiert"
 
Sophie Dirscherl, Maja Mertel, Pia Pirner, Klara Vogel, Sebastian Volkert
„Fische fängt man mit Angeln, Leute mit Worten“ – dieses deutsche Sprichwort steht stellvertretend für den Wettbewerb „Jugend debattiert“, an dem das HCA nun bereits zum 6. Mal teilgenommen hat. Bei „Jugend debattiert“ sollen die Schüler zu aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen Stellung beziehen, wie es in einer aktiven Demokratie gefordert wird. Die rhetorische Leistung wird neben der Sachkenntnis nach den Kriterien Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft bewertet.

Nachdem sich im Schulfinale Sebastian Volkert und Pia Pirner als die besten Rhetoriker des HCAs in der 9. Klasse bewiesen hatten, durften sie gemeinsam mit Sophie Dirscherl und den beiden Schülerjurorinnen Klara Vogel und Maja Mertel am Regionalfinale am Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium in Lauf a. d. Pegnitz teilnehmen. Dabei traten sie im Wettkampf gegen Teilnehmer aus sieben anderen Schulen aus Altdorf, Neumarkt, Weiden und den drei staatlichen Amberger Gymnasien an.

In den beiden Vorrunden wurden die Helmpflicht für Fahrradfahrer und die Verankerung des Dialekts im Unterricht debattiert. Leider konnten sich unsere Schüler in dem hochkarätigen Teilnehmerfeld über die Halbfinale hinaus nicht für die Endrunde qualifizieren, wo die Verpflichtung zur Reparatur von Elektrogeräten thematisiert wurde. Dennoch bereichert gerade der Austausch mit den anderen Schulen den Erfahrungsschatz unserer Schüler und fördert die Bildung einer eigenen Persönlichkeit. Deswegen wird der Wettbewerb hoffentlich auch im kommenden Jahr wieder erfolgreich von der Schulgemeinschaft getragen werden.

(Frau Scherzer)
CMS-Version 3.5.0
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!